Daten­schutz­er­klä­rung der LINC GmbH für die Online-Analy­se­tools PERSO­NA­LITY PROFILER & CULTURE_ID

 

Was geschieht mit Ihren Daten?

Sie erklären sich mit der Teilnahme an der Befragung damit einver­standen, dass die auf diesem Weg erfassten Daten an die LINC GmbH übermit­telt werden, die die Auswer­tung des Frage­bo­gens durch­führt.

Für die LINC GmbH handelt es sich hierbei um perso­nen­be­zo­gene Daten, da die LINC GmbH für die Erstel­lung einer Ihre Person betref­fenden Analyse eine Zuordnung zu Ihren persön­li­chen Daten vornimmt.

Die Zuordnung Ihrer Antworten zu Ihren perso­nen­be­zo­genen Daten ist erfor­der­lich, um Sie als Benutzer zu identi­fi­zieren und die Ergeb­nisse zu perso­na­li­sieren. Die hierfür erfor­der­liche Angabe Ihres Namens und Ihres Geschlechts dient ausschließ­lich dazu, die Analyse auf Sie persön­lich ausstellen und Sie persön­lich anspre­chen zu können. Diese Daten werden nicht für andere Zwecke genutzt.

Die LINC GmbH ist der EU-DSGVO verpflichtet und speichert Ihre Daten ausschließ­lich auf Servern, die ihren Standort innerhalb der Bundes­re­pu­blik Deutsch­land haben. Die Daten werden zudem nach neuesten techni­schen Erkennt­nissen verschlüs­selt.

Weitere Details zum Thema Daten­schutz siehe unten

Daten­schutz­er­klä­rung

Die LINC GmbH bietet unter den Marken CULTURE_ID und PERSO­NA­LITY PROFILER innova­tive Online­tools zur indivi­du­ellen Diagnose von Verhal­tensprä­fe­renzen, Persön­lich­keitssmerk­malen und Kompe­tenzen an. Die LINC GmbH stellt diese Dienst­leis­tungen Einzel­person, Beratern und Unter­nehmen zur Verfügung.

Dabei ist der LINC GmbH der Schutz der Privat­sphäre der Anwender sehr wichtig. Nachste­hend infor­mieren wir Sie ausführ­lich über den Umgang mit Ihren Daten.

Daten­er­he­bung und Daten­ver­wen­dung zur Vertrags­ab­wick­lung

Wir erheben von unseren Vertrags­part­nern perso­nen­be­zo­gene Daten, wenn Sie diese im Rahmen der Vertrags­ab­wick­lung bzw. Anmeldung zur Teilnahme an uns übermit­teln (zum Beispiel per Anmel­de­for­mular oder E‑Mail). Es handelt sich hierbei um freiwillig mitge­teilte Daten. Die dabei erhobenen Daten sind aus den jewei­ligen Formu­laren ersicht­lich. Die Daten werden zur Vertrags­ab­wick­lung mit dem Vertrags­partner und Bearbei­tung von Anfragen verwendet.

Unsere Vertrags­partner teilen uns Ihre E‑Mail-Adresse, den Namen und das Geschlecht mit. Diese Daten werden benötigt, um den Teilnehmer Zugang zu den Online­tools zu verschaffen und die Auswer­tung der im Rahmen der Online­tools erfassten Daten der jewei­ligen Person zuzuordnen und auf Wunsch auch zu übermit­teln. Das Geschlecht wird benötigt, um die Anrede in der Auswer­tung korrekt vorzu­nehmen. Die Daten der Teilnehmer werden für keinen anderen Zweck als die Auswer­tung und Übermitt­lung des Ergeb­nisses an den Teilnehmer verwendet

Wer ist für die Daten­ver­ar­bei­tung verant­wort­lich?
Verant­wort­li­cher für die Daten­ver­ar­bei­tung ist entweder das Unter­nehmen, das Auftrag­geber für die Analyse ist und uns in diesem Rahmen die Daten übermit­telt hat, oder der Partner (= ein zerti­fi­zierter CULTURE_ID- oder PERSO­NA­LITY PROFILER-Trainer oder Coach), bei dem Sie selbst den Vertrag zur Analyse abgeschlossen haben, oder Sie persön­lich, sofern Sie direkt eine Analyse bei der LINC GmbH in Auftrag gegeben haben.

Welche Daten werden verar­beitet und aus welchen Quellen stammen diese Daten?
Wir verar­beiten die perso­nen­be­zo­genen Daten, die wir im Rahmen unseres Auftrags von Ihnen oder von einer Person Ihres Unter­neh­mens oder einem Partner­un­ter­nehmen zum Zwecke der Analyse und Auswer­tung erhalten. Diese sind

  • Name und Vorname der Person
  • E‑Mail-Adresse der Person
  • Geschlecht der Person
  • Ausge­füllter Online-Frage­bogen der Person
  • Analy­se­er­geb­nisse des Systems (automa­tisch generierter Ergeb­nis­be­richt für die Person)

Für welche Zwecke und auf welcher Rechts­grund­lage werden die Daten verar­beitet?
Wir verar­beiten Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten im Einklang mit den Bestim­mungen der Europäi­schen Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO), sowie den natio­nalen Daten­schutz­ge­setzen.

  • Zur Erfüllung von vertrag­li­chen Pflichten (Art 6 Abs. 1b DSGVO):

Die Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­gener Daten erfolgt zur Erbrin­gung und Verrech­nung und Dokumen­ta­tion von an uns beauf­tragten Vertrags­leis­tungen insbe­son­dere bzgl. des Einsatzes von Online-Tools zur Messung von Persön­lich­keits­merk­malen, Verhal­tensprä­fe­renzen und Kompe­tenzen.

  • Im Rahmen Ihrer Einwil­li­gung (Art 6 Abs. 1a DSGVO):

Wenn Sie uns eine Einwil­li­gung zur Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten erteilt haben, erfolgt eine Verar­bei­tung gemäß den in der Zustim­mungs­er­klä­rung festge­legten Zwecken und im darin verein­barten Umfang. Eine erteilte Einwil­li­gung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wider­rufen werden. Die Recht­mä­ßig­keit, der aufgrund der Einwil­li­gung bis zum Widerruf erfolgten Verar­bei­tung ist davon nicht berührt.

Wer erhält meine Daten?
Innerhalb unseres Unter­neh­mens erhalten dieje­nigen Stellen bzw. Mitarbeiter/innen Ihre Daten,
die diese zur Erfüllung der vertrag­li­chen, gesetz­li­chen Verpflich­tungen benötigen. Darüber hinaus erhalten von uns beauf­tragte Auftrags­da­ten­ver­ar­beiter Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jewei­ligen Leistung benötigen. Sämtliche Mitarbeiter/innen und Auftrags­da­ten­ver­ar­beiter sind vertrag­lich dazu verpflichtet, Ihre Daten vertrau­lich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungs­er­brin­gung zu verar­beiten.

Die Auftrags­da­ten­ver­ar­beiter sind:

LINC GmbH
Linden­straße 29
21335 Lüneburg

Wir weisen darauf hin, dass die Verar­bei­tung zum Teil in einem Drittland (nament­lich in Öster­reich) erfolgt, weil ein Teil des verwen­deten Systems zur Analyse von einem dortigen Anbieter stammt bzw. dort technisch bereit­ge­stellt wird (codecan solutions GmbH, Schmalz­hof­gasse 4, 1060 Wien, Öster­reich). Als öster­rei­chi­scher Anbieter unter­liegt Typeform ebenso wie die LINC GmbH den Richt­li­nien der EU-DSGVO. Für die Verar­bei­tung existiert eine geset­zes­kon­forme Garantie für Ihre Daten­si­cher­heit, die wir regel­mäßig, mindes­tens einmal pro Jahr, überprüfen.

Weiterhin erhalten die Ergeb­nisse der Analysen eventuell auch jene Personen oder Unter­nehmen, von denen Sie den Zugang zum Analy­se­tool erhalten haben. Eine darüber hinaus gehende Weiter­gabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Wie lange werden meine Daten gespei­chert?
Wir speichern Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten, soweit erfor­der­lich, für die Dauer der gesamten Geschäfts­be­zie­hung (von der Anbahnung und Abwick­lung bis zur Beendi­gung eines Vertrags) sowie darüber hinaus gemäß den gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs- und Dokumen­ta­ti­ons­pflichten.

Die Einga­be­daten und Ergeb­nisse werden in unseren Systemen nach zwei Jahren automa­tisch gelöscht. Darüber hinaus hat jede Person die Möglich­keit, die unwider­ruf­liche Löschung der Daten schrift­lich zu beantragen.

Welche Daten­schutz­rechte stehen mir zu?
Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berich­ti­gung, Löschung oder Einschrän­kung der Verar­bei­tung Ihrer gespei­cherten Daten, ein Wider­spruchs­recht gegen die Verar­bei­tung sowie ein Recht auf Daten­über­trag­bar­keit gemäß den Voraus­set­zungen des Daten­schutz­rechts.

Sind Sie der Meinung, dass wir bei der Verar­bei­tung Ihrer Daten gegen natio­nales oder europäi­sches Daten­schutz­recht verstoßen, so bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzu­nehmen, um Ihre Bedenken klären zu können.

Beschwerden können sie auch an die jeweilige Daten­schutz­be­hörde richten:

Deutsch­land: Landes­be­auf­tragter bzw. Aufsichts­be­hörde für Daten­schutz
Öster­reich: Daten­schutz­be­hörde, Wicken­burg­gasse 8–10, 1080 Wien
Schweiz: Eidge­nös­si­scher Daten­schutz- und Öffent­lich­keits­be­auf­tragte Amt
Hauptsitz in Bern (überge­ord­nete Behörde: Schwei­ze­ri­sche Bundes­kanzlei)

Schutz von Kindern und Jugend­li­chen

Die perso­nen­be­zo­genen Daten von Kindern und Jugend­li­chen genießen besonders hohen Schutz. Aus diesem Grund werden keine Daten von Personen unter 13 Jahren gesammelt.

Unsere Verpflich­tung zum Daten­schutz

Wir verpflichten uns, die uns im Rahmen der Befragung über die Online­tools zur Verfügung gestellten Infor­ma­tionen ausschließ­lich zu Zwecken der Analyse und Auswer­tung zu verwenden und über die Ergeb­nisse nur unsere Vertrags­partner zu infor­mieren. Die Daten werden ausschließ­lich zu diesem Zweck erhoben und verwendet. Wir sind aber berech­tigt, nach Anony­mi­sie­rung der Daten die Ergeb­nisse für die Erwei­te­rung unserer Vergleichs­da­ten­bank zu nutzen.

Zugriff auf die uns zur Verfügung gestellten Daten erhalten nur unsere Mitar­beiter. Der Zugriff durch unbefugte Dritte wird mithilfe entspre­chender Sicher­heits­vor­keh­rungen unter­bunden.

Auskunfts­recht und Kontakt­mög­lich­keiten

Sie haben ein Recht auf unent­gelt­liche Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespei­cherten Daten sowie gegebe­nen­falls ein Recht auf Berich­ti­gung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Bei Fragen zur Erhebung, Verar­bei­tung oder Nutzung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten, bei Auskünften, Berich­ti­gung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwil­li­gungen oder Wider­spruch gegen eine bestimmte Daten­ver­wen­dung wenden Sie sich bitte direkt per Mail an: info@linc-institute.de.

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das sind kleine Textda­teien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzer­freund­li­cher, effek­tiver und sicherer zu machen.

Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Website wieder­zu­er­kennen.

Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwa­chen, einschränken oder unter­binden. Viele Webbrowser lassen sich so konfi­gu­rieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deakti­vie­rung von Cookies kann eine einge­schränkte Funktio­na­lität unserer Website zur Folge haben.

Das Setzen von Cookies, die zur Ausübung elektro­ni­scher Kommu­ni­ka­ti­ons­vor­gänge oder der Bereit­stel­lung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorb) notwendig sind, erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berech­tigtes Interesse an der Speiche­rung von Cookies zur technisch fehler­freien und reibungs­losen Bereit­stel­lung unserer Dienste. Sofern die Setzung anderer Cookies (z.B. für Analyse-Funktionen) erfolgt, werden diese in dieser Daten­schutz­er­klä­rung separat behandelt.